EFH IN RAIN

GEKNICKT

Raffinierte Fassadenknicke strukturieren und gliedern als entwurfsbestimmende Elemente den kubischen Baukörper. Das helle Hauptgebäude und der dunkle, mit glatten Fassadenplatten versehene Nebenbau vernetzen sich raffiniert miteinander zu einer modernen Komposition. Die Gebäudeknicke setzten sich im Inneren des Hauses als raumbildende Elemente fort. Ein hohes, fast sakral anmutendes zweigeschossiges Fenster bringt zusammen mit der Galerie angenehme Akzente in den Eingangsbereich.
Ort Rain
Jahr 2013
Status Realisiert